Damit der Campingurlaub zu einem Erfolg wird, sind einige Dinge wichtig. Was vor dem Campingurlaub beachtet werden muss, erklärt der nachstehende Artikel.

Unbedingt reservieren
Natürlich bietet ein Campingurlaub Freiraum von der normalen Urlaubsroutine. In der Hochsaison werden die Zahl der verfügbaren Campingplätze eng, weshalb Campingplatzbetreiber in den Monaten Juni bis August eine Reservierung empfehlen. Einige Campingplätze sind für Dauercamper exklusiv, weshalb spontane Urlauber keinen Platz erhalten. Eine rechtzeitige Reservierung ist deshalb sinnvoll.

Richtig ausrüsten
Zu einem gelungenen Campingurlaub gehört die richtige Ausrüstung. Bei einem längeren Urlaub sollte neben den Schlafplätzen auch genügend Platz für Gepäck sein. Das Zelt sollte über ein wasserdichtes Außen- und Innenzelt verfügen, damit es an regnerischen Tagen nicht ungemütlich wird. Isomatte und Schlafsack reichen einem Camper aus. Wer ein wenig Komfort wünscht, ist mit einem Schaumstoffmodell und einer selbstaufblasenden Isomatte gut bedient. Auf jeden Fall sollte ein wärmender Schlafsack nicht fehlen, da es in der Nacht empfindlich kühl werden kann. Mit in das Campinggepäck gehören weiter Campingkochgeschirr, Besteck sowie ein Spiritus- oder Gaskocher, Flaschen- und Dosenöffner, Schwamm und Reinigungsmittel. Soll das Zelt an der See stehen, ist ausreichender Mückenschutz wichtig.

Das Campingmobil
Vor der Abreise ist es Pflicht, das Campingmobil auf Sicherheit zu überprüfen. Dazu zählen Lenkung, Bremsen, Reifendruck und die Kontrolle der Mechanismen der Elektrik (Bremslicht, Standlicht, Blinker). Weiter ist das Dach auf Feuchtigkeitsschäden zu überprüfen und der Motorölstand sowie die Scheibenwischanlage zu kontrollieren. Weiter ist die Gas, – Feuchtigkeits- und TÜV-Prüfung Pflicht. Die Batterie ist anzuklemmen und vor der Abfahrt auf Spannung zu prüfen. Die Wasseranlage des Wohnmobils sollte befüllt, durchspült und auf Dichtigkeit geprüft sowie auf Funktion getestet werden.

Gasverbraucher
Die Gasanlage sollte mit großer Sorgfalt überprüft werden, denn sie kann zu einem fahrenden Sicherheitsrisiko werden. Eine regelmäßige Gasprüfung ist nicht vorgeschrieben, weil diese nicht unmittelbar für die Sicherheit im Straßenverkehr verantwortlich ist. Trotzdem sollte dringend überprüft werden, ob Schläuche sowie Gaskasten eine gefahrlose Nutzung gewährleisten.